Schnelle Lieferung
Kostenloser Versand ab 30,-€
30 Tage Geld zurück Garantie

Softube Trident A-Range Native EDU

Softube Trident A-Range Native EDU Screen
132,00 € *
Versandkostenfrei
-5.04% 139,00 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Kurzfristig lieferbar 2-4 Tage

  • A70118EDU
  • 7320470110775
Equalizer PlugIn der Trident A-Range Konsole nachgebildet für Mac und Pc Diese... mehr
Softube Trident A-Range Native EDU

Equalizer PlugIn der Trident A-Range Konsole nachgebildet für Mac und Pc

Diese EDU-Version kann nur unter bestimmten Voraussetzungen erworben werden!
Nachweise für die Bezugsberechtigung:

  • Schülerausweis
  • Studentenausweis
  • Lehrernachweis
  • Dozentenausweis
  • Schulbestätigung
  • Immatrikulationsbestätigung
  • Lehrerbestätigung
  • Dozentenbestätigung

Bitte sendet den Nachweis zu eurer Bestellung an info@recordingladen.de oder nutzt unser Fax unter 06227 38 477 62.
Für weitere Fragen sind wir unter Tel 06227 38 477 60 zu erreichen.


Der Equalizer der Trident A-Range gilt seit seiner Erfindung als legendär. Noch heute schwören viele Toningenieure weltweit auf den warmen, charakteristischen Sound dieser Konsole. Einen Teil des legendären Pults hat Softube in die digitale Welt geholt: Den ebenso legendären 4-Band-Equalizer der Konsole, der von Malcolm Toft, einem der beiden Entwickler der A-Range, als „unglaublich akkurate Software-Umsetzung“ gelobt wird. Damit ist ein historisches Stück britische Klangformung ab Februar 2010 für alle VST-, AU-, RTAS- und TDM-DAWs erhältlich.
Das Trident A-Range Equalizer Plug-in ist auch deshalb so besonders, da von der Trident A-Range Konsole nur 13 Exemplare jemals gebaut wurden. Toningenieure, die an einem der wenigen Pulte arbeiten konnten, beschreiben ihren Sound als sehr musikalisch und lebendig. Auf einer Trident A-Range wurde unter anderem Musikgeschichte mit Aufnahmen für David Bowie, Queen und Elton John geschrieben. Tatsächlich hatte Entwickler Malcolm Toft seine Ziele für die Entwicklung Anno 1971 sehr hoch gesteckt.
Ich habe das Plug-in in meinem Studio gemeinsam mit ein paar befreundeten Engineers ausprobiert, kommentiert Toft. Wir waren beeindruckt von der wirklich akkuraten Nachbildung des A-Range-Sounds. Auch die Saturation-Funktion, die eine Übersteuerung emuliert, ist sehr gelungen. Softube hat sich bei der Entwicklung des Plug-ins aber nicht nur von Trident-Mastermind Malcolm Toft beraten lassen. Auch das aktuelle Entwicklerteam von Trident Audio Developments stand den schwedischen Programmierern zur Seite. In England war man mit der virtuellen Version so angetan, dass der virtuelle A-Range-EQ das einzige Plug-in ist, das von Trident endorsed wird. Optisch orientiert sich das Plug-in ebenfalls an dem Design der EQ-Sektion mit jeweils einem charakteristischen Fader pro Band.

Spezifikationen:

  • Nachbildung durch „Physical-Modeling“ nach Original-Schaltplänen
  • musikalisch sahnige, wohlklingende Filter, die schon das Original zur Legende machten
  • Interaktion der verschiedenen Bänder machen diesen EQ so einzigartigstufenlos
  • einstellbare Sättigungskontrolle

Systemvoraussetzungen:

  • A Native 64-bit version is under development and will be released as soon as possible!
  • Mac OS X (10.4 for PPC, 10.5 or higher for Intel), Windows XP or higher
  • Mac: Intel or PowerPC processor (G4 or higher), Windows: PIII or higher
  • 512 MB RAM
  • Any VST, AudioUnits or RTAS compatible host application
  • iLok USB key and the latest Pace Interlok drivers
  • geringe CPU-Belastung
Weiterführende Links zu "Softube Trident A-Range Native EDU"
Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "Softube Trident A-Range Native EDU"
Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.
Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Zuletzt angesehen