Schnelle Lieferung
Kostenloser Versand ab 30,-€
30 Tage Geld zurück Garantie

Yamaha EMX 5014C

799,00 € * -15.98% 951,00 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Kurzfristig lieferbar 2-4 Tage

  • yam1155036
  • 4957812325370
Powermixer Ein weiteres Kraftpaket der EMX Serie Der EMX5014C ist das jüngste Mitglied der... mehr
Yamaha EMX 5014C

Powermixer

Ein weiteres Kraftpaket der EMX Serie

Der EMX5014C ist das jüngste Mitglied der EMX Powermixer Familie und knüpft an den Erfolg des EMX5000-12 an.

Mit satten 2x 500 Watt bietet der EMX5014C auch für größere Veranstaltung genügend Reserven und ist dennoch dank neuster Endstufentechnologie sehr leicht und mit dem integrierten Griff einfach zu transportieren.

14 Eingangskanäle, 2 Auxwege, Semi-Parametrische EQs, Feedback Locater System, Easy-One-Knob Kompressoren auf allen Mono Kanälen und SPX Effekte sind nur einige der zahlreichen Features des EMX5014C. Und mit dem optional erhältlichen RK5014 Kit, lässt sich der Mixer problemlos in ein 19"-Rack einbauen.

Specificationen:

  • 2x 500W Powermixer
  • 14 Eingangskanäle
  • 2 Auxwege
  • Phantompower
  • 3-Band semiparametrischer EQ
  • Easy-Kompressor (Ch1-6)
  • Feedback Locator System
  • SPX Digital Effekte
  • 9-Band Stereo-Graphic-EQ
  • Channel Standby
  • Trittschallfilter
  • Klinke/Speakon Ausgänge
  • 19" Rackeinbaufähig


Bedienweise und Flexibilität einer Mischkonsole

Wegen der vielen Leistungsmerkmale und Steuerfunktionen, die der EMX5014C sein eigen nennt, ist die Ausführung des Powermixers als Konsole unumgänglich. Dennoch ist das Gerät kompakt genug, um bequem im Bühnenbereich platziert und von den Künstlern bedient zu werden - insbesondere dann, wenn es zuvor in ein Rack eingeschraubt wurde. Die Ausführung als Konsole macht es aber auch für den FOH-Betrieb mit einem Tontechniker interessant. Ein weiterer Vorteil sind die linearen Fader der Konsolen-Bauweise. Sie sorgen für eine präzise Pegel-Einstellung und ein grafisches Abbild der Kanal-Pegel relativ zueinander.

Mehr EQ-Leistung

Wie die anderen Mixer der EMX-Reihe hat auch der EMX5014C in allen Input-Kanälen einen 3-Band-EQ. Dieser geht jedoch dank seiner semiparametrischen Mittenregelung in den sechs Monokanälen noch einen Schritt weiter. So kann die Center-Frequenz des Mittenbandes von 250 Hz bis 5 KHz durchfahren werden. Sie können folglich gezielt Frequenzen im kritischen Mittenbereich bearbeiten, die eine Anhebung oder Absenkung benötigen. So lässt sich der Klang noch präziser nach Maß schneidern. Der Stereo-Grafik-Equalizer wurde mit seinen neun Bändern ebenfalls ausgebaut und kann für eine wirksamere Raumentzerrung oder Feedback-Kontrolle eingesetzt werden.

"One-Knob"-Kompressor in den Monokanälen

Interne Kanalzug-Dynamics findet man für gewöhnlich nur in weitaus größeren und kostspieligeren Geräten. Der EMX5014C-Powermixer verfügt in jedem Mono-Mic/Line-Kanal über einen Kompressor. Mit einer gewissenhaften Anwendung von Kompression lässt sich die Stimme besser in den Mix integrieren. Bässe können dank einer Verdichtung druckvoller gemacht werden, und auch einer Gitarre steht eine geschmeidige Kompression gut zu Gesicht. Grundsätzlich kann ein Mix auf vielfältige Weise von Kompression profitieren. Die Bedienung von Yamahas einzigartiger "One Knob"-Kompression ("Kompression mit nur einem Regler") ist zudem sehr leicht. Die übliche Jonglage mit Parametern wie "Attack", "Makeup Gain", "Threshold" etc. erübrigt sich hier. Sie müssen lediglich mit dem COMP-Regler den Grad der benötigten Kompression einstellen.

"Feedback Channel Locating"-System (FCL)


Die FCL-System-LED-Anzeige am oberen Ende eines jeden Kanalzugs leuchtet, wenn auf dem entsprechenden Kanal ein Feedback erzeugt wird. Sobald es also ein Feedback gibt, können Sie sofort den/die kritischen Kanal/Kanäle ausmachen und das Problem augenblicklich beheben

Flexible Ausführung mit 14-Input-Kanälen

Der EMX5014C hat insgesamt 14 Input-Kanäle, sechs für Mono-Mic/Line-Signale und vier für Stereo-Paare. Zwei der Stereo-Kanäle können entweder als Mono-Mic-Inputs oder als Stereo-Line-Inputs fungieren. Auf allen Mikrofon-Inputs kann Phantomspeisung zugeschaltet werden. Falls Ihre Signalquellen größtenteils Mikrofone sind, können Sie über bis zu acht Mikrofon-Kanäle plus zwei Stereo-Kanäle verfügen. Falls Sie aber mehr Stereo-Signalquellen haben, von, sagen wir zum Beispiel, der Hintergrundmusik, einem DJ-Mixer und zwei Stereo-Keyboards, wird das EMX5014C alle diese aufnehmen können - zusätzlich zu sechs Mikrofon- oder Line-Inputs.

Viele Ein- und Ausgänge

Zwar braucht man für eine hochkarätige Live-Anlage eigentlich nur den EMX5014C und ein Paar Lautsprecher. Trotzdem verfügt der Powermixer über eine ganze Reihe von Ein- und Ausgänge, um ihn in ein größeres System zu integrieren. Inserts in den Mono-Input-Kanalzügen erlauben zum Beispiel das Einschleifen externer Signalprozessoren in einzelne Kanäle. Und obwohl alle denkbaren Effekte und Monitor-Wege schon an Bord sind, hat der Mixer AUX- und EFFECT-Sends, mit denen die Signale bei Bedarf zu externen Effekten oder Monitor-Anlagen geschickt werden können. Außerdem gibt es Stereo-Outs, Sub-Outs und Record-Outs.

SPX-Digital-Effekte

Für gewöhnlich wird man bei Live-Anwendungen nur Effekte wie Hall oder Delay benötigen. Und beim EMX5014C sind natürlich einige ausgezeichnete Hall-Effekte und Delays mit an Bord. Wenn Sie aber doch andere Effekte benötigen, sind auch diese sofort zur Hand. Sie können aus 16 hochwertigen Yamaha-SPX-Effekten auswählen - inklusive Reverb, Echo, Chorus, Flanger, Phaser und sogar Distortion. Yamahas SPX-Digitaleffekte gehören zu den besten Effektgeräten, die jemals gebaut wurden. Und die Effekte in den EMX-Mixern machen ihrer Herkunft SPX alle Ehre.

Zwei AUX-Sends

Die Send-Regler AUX1 und AUX2 (AUX2 mit Pre-/Postfader-Schalter) kümmern sich um den Pegel des Kanalsignals, das auf die Aux-Wege für das Monitoring oder auf die Effekt-Sends geschickt wird. Weil zwei Aux-Wege vorhanden sind, ist das Effekt- und Monitor-Routing sehr viel flexibler. Sie können zum Beispiel die EFFECT-Regler verwenden, um den Send-Pegel zum internen SPX-Effektgerät zu bestimmen, während mit AUX1 ein externes Effektgerät und mit AUX2 ein Bühnenmonitoring-System versorgt wird.

Yamahas "Speaker Processing"-Technologie

Sie sollten sich überlegen, ob Sie nicht Ihren EMX5014C zusammen mit mindestens einem Lautsprecher-Paar der Yamaha-Club-Serie verwenden wollen, um in den Genuss einer absolut überzeugenden Klangqualität zu kommen. Sie werden den nach unten erweiterten Frequenzgang und die seidigeren Höhen, die dank Yamahas innovativer "Speaker Processing"-Technologie erreicht werden, zu schätzen wissen.

Rack-Fähigkeit

Mit dem optionalen RK5014 Rackmontage-Satz kann der EMX5014C problemlos in ein mobiles oder fest installiertes Rack geschraubt werden. Möglich wurde dies erst durch eine besondere Bauart sowie ein hocheffizientes Lüftungssystem, das einen stabilen und zuverlässigen Betrieb gewährleistet.

Weitere professionelle Leistungsmerkmale

  • Gain-Regler und "-26 dB"- Tasten für eine Dämpfung der Eingangsempfindlichkeit sorgen für eine optimale Pegelanpassung.
  • 80-Hz-Hochpassfilter für die Eliminierung von unerwünschtem Rauschen und Rumpeln im tiefen Frequenzbereich.
  • "ON"-Schalter für die Kanäle erlauben das Hinzufügen oder Entfernen einzelner Kanäle zum bzw. aus dem Mix.
  • Pan-Regler justieren die Position der Mono-Kanal-Signale im Stereopanorama, während der Balance-Regler das Lautstärkeverhältnis vom linken und rechten Kanal eines Stereo-Signals einstellt.
  • Die Pegel der einzelnen Kanäle werden von hochkarätigen linearen Fadern geregelt.
  • PFL-Schalter ("Pre Fader Listen" = vor dem Fader abhören) ermöglichen das isolierte Abhören einzelner Kanäle.
  • Alle Input-Kanäle verfügen zwecks optischer Signalüberwachung über Signal- und Spitzen-Anzeigen.
  • Lineare AUX1-, AUX2- und EFFECT-RTN-Fader mit AFL-Monitor-Schaltern ("After Fader Listen" = hinter dem Fader abhören).
  • Stereo-Summenfader mit PFL- und AFL-Monitor-Schaltern
  • Anzeigen geben Auskunft, wenn die internen Limiter-Schaltungen aktiviert wurden, um Verstärker-Überlastungen zu vermeiden.
  • Ein Modus-Wahlschalter erlaubt die Umschaltung der zweikanaligen Endstufe zwischen den Betriebsarten "Main + Main", "Mono + Aux 1" oder "Aux 1 + Aux 2".
  • Ein Endstufen-Ausgangs-Schalter erlaubt die Auswahl zwischen 500, 200 oder 75 Watt Ausgangsleistung pro Kanal.
  • Ein Standby-Schalter schaltet augenblicklich alle Mono-Inputs stumm.
  • Präzise Stereo-Pegelanzeige mit 12 Segmenten.
  • Kopfhörer-Ausgang mit unabhängiger Lautstärkeregelung.
  • Qualitativ hochwertige SPEAKON-Lautsprecher-Anschlüsse für eine schnelle, zuverlässige Verbindung. Außerdem gibt es Klinkenanschlüsse.

 

Weiterführende Links zu "Yamaha EMX 5014C"
Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "Yamaha EMX 5014C"
Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.
Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

Zuletzt angesehen